logo caritas

1980 gründete die Bad Kissinger Frauenärztin Dr. Dorothea Hildenbrand-Zierhut die Selbsthilfegruppe für krebsbehandelte Frauen. Monatlich treffen sich die Teilnehmerinnen für ein paar Stunden, um sich auszutauschen, interessante Vorträge zu hören, Ausflüge zu unternehmen oder zu basteln, zu singen oder zu spielen.

Die Treffen finden im Caritashaus in Bad Kissingen statt und sind immer gut besucht. Beim letzten monatlichen Treffen mit den Frauen der Selbsthilfegruppe wurden die Verdienste von Frau Zierhut-Hildenbrand für die Leitung der Gruppe vom Geschäftsführer des Caritasverbandes Ludwig Sauer gewürdigt. Er dankte ihr für ihren unermüdlichen Einsatz, den sie in den vergangenen Jahrzehnten für diese Gruppe gezeigt hat. Als Anerkennung für diese Leistung überreichte er ihr einen Blumenstrauß. Über die gesamte Zeit stand ihr Frau Rosa Bambach stets als Vertreterin zur Seite . Die Selbsthilfegruppe wird jetzt von Frau Gabriela Ammon geleitet. Die Gruppe trifft sich immer am zweiten Montag im Monat. Die Teilnahme an diesen Begegnungen steht allen Frauen, die an Krebs erkrankt sind oder waren und die offen über ihre Krankheit reden wollen, jederzeit offen.

­