logo caritas
Aktionen zum Welt-Alzheimertag 2018 – Am 21. September stand die Diagnose Demenz wiederkehrend im globalen Fokus. In diesem Jahr lautete das Motto der Deutschen Alzheimergesellschaft e. V.: „ Demenz – dabei und mittendrin“.

Der Caritasverband Bad Kissingen beteiligte sich mit landkreisweiten Aktionen.

Im Rahmen von diversen Informationsständen konnten Betroffene, Angehörige und Interessierte Fragen stellen und Informationen bekommen.

Nach der Diagnose Demenz brechen viele Fragen auf. Was passiert mit mir? Kann ich selbstbestimmt leben? Wo finde ich als Angehöriger Rat und Hilfe? Darf ich mit Demenz Auto fahren? Welche finanziellen Hilfen gibt es? Welche Hilfen im pflegerischen Bereich gibt es?

Diese und weitere Fragen beantworteten die Fachstelle für pflegende Angehörige des Caritasverbandes und Fachkräfte der Caritas- Sozialstationen.

Gezeigt wurde zudem der Film: „Eines Tages…“, mit Horst Janson. Drei Episoden vermittelten, dass die Krankheit vieles verändert und wie unterschiedlich sich eine Demenz in unterschiedlichen Lebenssituationen zeigen kann.

 Ziel war, darauf hinzuweisen, dass Menschen mit Demenz als eigenständige Persönlichkeiten betrachtet werden und solange als möglich selbständig handeln und leben zu dürfen.

Dass eine Demenz kein Grund ist, nicht mehr am normalen Leben teilhaben zu dürfen.

­