logo caritas

Am 09. August wurden die Mitarbeiterinnen Barbara Albert und Rita Köhler in den wohlverdienten Ruhestand verabschiedet.

Barbara Albert begann 1994 zunächst als Nachtwache in der ambulanten Pflege in der Sozialstation St. Marien in Bad Kissingen. Von 1996 bis 1998 war sie dann als Pflegehelferin in der Außenstelle Burkardroth beschäftigt. In den Jahren 1998 bis 2001 absolvierte sie eine Ausbildung zur Altenpflegerin. Nach dem erfolgreichen Abschluss dieser Ausbildung war sie dann als Pflegefachkraft in Burkardroth beschäftigt. Während dieser Zeit führte sie auch eine gezielte Weiterbildung in Palliativpflege und Hospizarbeit durch. Besonders engagiert war sei bei Betreuungsnachmittagen in Waldfenster, die sie verantwortlich gestaltete und leitete.

Rita Köhler trat 1995 in den Caritasverband Bad Kissingen als Pflegehelferin ein. Auch sie war zunächst in der Sozialstation Bad Kissingen und ab 2003 in der Außenstelle Burkardroth beschäftigt. Frau Köhler engagierte sich ebenfalls in vorbildlicher Weise bei den Betreuungsnachmittagen in Waldfenster.

Geschäftsführer Ludwig Sauer bedankte sich bei beiden für ihr großes Engagement und ihre Treue zu Caritas mit einem Blumenstrauß. Elvira Keller, Vorsitzende der Mitarbeitervertretung und Pflegedienstleiterin Christine Unsleber sprach den beiden ein großes Lob für die langjährige gute Zusammenarbeit aus. Sie überreichten beiden im Namen aller Mitarbeiter der Sozialstation St. Marien Blumen und ein Geldgeschenk.

­